Inhaltsbereich

Neuheiten & Empfehlungen

Krimi, Liebesroman oder Tatsachenbericht? Stöbern Sie in unseren Neuerscheinungen oder lassen Sie sich von unseren Empfehlungen inspirieren. In der Bestenliste finden Sie die beliebtesten Titel.

Neuheiten

Seit 2 Wochen in der Online-Bibliothek

20 Bücher, navigieren Sie mit den Pfeiltasten

Schildkrötensoldat

Schildkrötensoldat Melinda Nadj Abonji

Zoltan Kertesz ist der Aussenseiter in einem kleinen Ort in Serbien. Er löst am liebsten in der Scheune Kreuzworträtsel. Als 1991 der jugoslawische Bürgerkrieg ausbricht, finden seine Eltern, der Taugenichts und Idiot solle in der Volksarmee zum Mann und Helden werden. Aber Zoltan passt auch dort nicht ins System, stellt die falschen Fragen, stotternd. Als sein einziger Freund bei einem Marsch tot zusammenbricht, verweigert sich Zoltan endgültig.

Der Wille des Volkes

Der Wille des Volkes Charles Lewinsky

Der pensionierte Journalist Kurt Weilemann erhält eine rätselhafte Botschaft von einem Kollegen, der kurz darauf stirbt. Weilemann will den Mord aufklären, bekommt es aber mit der Politik und mit der Angst zu tun, denn die Leute, die hier einen Mord durch einen weiteren vertuschen möchten, scheinen an entscheidenden Machtpositionen im neuen national-populistischen Staatsapparat zu sitzen.

Kostas Charitos – Offshore

Kostas Charitos – Offshore Petros Markaris

Der Mord an einem Beamten wird in null Komma nichts aufgeklärt, doch Kommissar Charitos misstraut der Sache. Wie überhaupt alles um ihn herum zu schön ist, um wahr zu sein. Die Leute geniessen das Leben, als hätte es nie eine Krise gegeben. Auch seine Tochter Katerina will sich eine Wohnung kaufen, jetzt, da Kredite leicht zu haben sind. Das schnelle Geld fordert jedoch seinen Tribut, und der Mord an dem Beamten war erst der Anfang.

Ich gehe wie ein Haus in Flammen

Ich gehe wie ein Haus in Flammen António Lobo Antunes

Die Mieter eines normalen Wohnhauses in Lissabon erzählen aus ihrem Leben, von ihrer Vergangenheit, ihren Sehnsüchten und Ängsten. Sie kommen aus Portugal, Afrika oder der Ukraine, sind jung oder alt, einsam oder krank oder wütend, und wissen wenig voneinander. Was sie eint, ist die verzweifelte Suche nach Sinn, nach Wärme, nach Liebe.

Hilja – Schüsse im Schnee

Hilja – Schüsse im Schnee Leena Lehtolainen

Als die betagte Industrielle Lovisa Johnson der Leibwächterin Hilja einen Job als Bodyguard anbietet, zögert diese nicht lange. Die 92-Jährige glaubt, schon mehreren Anschlägen auf ihr Leben nur knapp entronnen zu sein und vermutet, dass ihre Grossneffen und -nichten ihr wegen des Erbes nach dem Leben trachten. Einer ihrer Neffen bringt in Lovisas Gutshaus einen Flüchtling unter. Schon im Zweiten Weltkrieg war es ein Zufluchtsort für Flüchtlinge. Damals endete es tödlich.

Conny – Gipfeltreffen

Conny – Gipfeltreffen Blanca Imboden

Conny, die Frankfurter Kreuzworträtselkönigin, macht einen grossen Schritt: Sie kündigt ihren Job als Hotelrezeptionistin und zieht in die Schweiz. Auf dem Urmiberg, oberhalb Brunnen, führt sie - zusammen mit ihrem Toni - ein Bergrestaurant mit eigener Seilbahn und fantastischer Aussicht. Als sie die Wandergruppe, der sie ihre Liebe zu verdanken haben, spontan zu einem einwöchigen Wiedersehen auf dem Urmiberg einladen, beginnt eine turbulente Zeit.

Signor Rinaldi kratzt die Kurve

Signor Rinaldi kratzt die Kurve Lorenzo Licalzi

Pietro Rinaldi hat lange genug gelebt, findet er. Bis ein schlimmes Ereignis dafür sorgt, dass er sich um seinen 15-jährigen Enkel kümmern muss. Diego bringt den alten Mann wieder auf Touren. Gemeinsam mit Sid, dem riesigen Hund der Familie, machen sich die beiden auf zu einem Abenteuer "on the road" voller Umwege und Abschweifungen, Begegnungen mit alten Lieben und neuen Bekanntschaften.

Alias Grace

Alias Grace Margaret Atwood

Toronto, 1843. Das junge Dienstmädchen Grace wird mit sechzehn des Doppelmordes an ihren Arbeitgebern schuldig gesprochen. In letzter Sekunde wandelt das Gericht ihr Todesurteil in eine lebenslange Gefängnisstrafe um. Sie verbringt Jahre hinter Gittern, bis man sie schliesslich entlässt. Im Haushalt des Anstaltdirektors begegnet sie dem Nervenarzt Simon, der ihrer Geschichte auf den Grund gehen will.

Gwendys Wunschkasten

Gwendys Wunschkasten Stephen King, Richard Chizmar

Auf ihrer Laufrunde durch Castle Rock trifft die zwölfjährige Gwendy auf den seltsamen Richard Farris, der sie zunächst in ein Gespräch verwickelt, um ihr dann einen rätselhaften Kasten mit Hebeln und Knöpfen zu schenken. Beim Betätigen der Hebel spuckt der Kasten entweder Schokoladentierchen oder einen Silberdollar aus. Doch Mr. Farris warnt Gwendy vor der Benutzung der Knöpfe, denn dadurch bleibt nichts, wie es war.

Neapolitanische Saga – Die Geschichte des verlorenen Kindes

Neapolitanische Saga – Die Geschichte des verlorenen Kindes Elena Ferrante

Das Leben der inzwischen 30-jährigen Freundinnen Lila und Elena bis in die Gegenwart: Elena, die erfolgreiche Schriftstellerin, verlässt ihren Mann und kehrt in ihre Heimatstadt Neapel zurück. Selbstzweifel quälen sie, weil sie Arbeits- und Familienleben kaum vereinbaren kann. Ihrer brillanten Freundin Lila gelingen in Neapel als Unternehmerin erste Erfolge, doch die kommen sie teuer zu stehen.

Marx

Marx Jürgen Neffe

Jürgen Neffe schildert das Leben des Flüchtlings und geduldeten Staatenlosen Karl Marx, der für seine Überzeugungen keine Opfer scheute. Weder Krankheit, Armut, Ehekrisen noch Familientragödien hielten ihn davon ab, beharrlich an seinem Werk zu arbeiten. Neffe erklärt Marx' Theorien in verständlicher Form und konfrontiert sie mit der Realität des 21. Jahrhunderts.

Eine kurze Geschichte von sieben Morden

Eine kurze Geschichte von sieben Morden Marlon James

Jamaika, 1976. Sieben bewaffnete Männer dringen in das Haus des Reggae-Musikers Bob Marley ein und eröffnen das Feuer. Marleys Manager wirft sich schützend über ihn und erleidet dabei lebensgefährliche Verletzungen. Marleys Frau Rita wird schwer verwundet, er selbst bleibt mit leichteren Verletzungen zurück. Ausgehend vom Attentat und den Spekulationen, die sich darum ranken, entwirft James ein Stimmungsbild Jamaikas in den Siebziger- und Achtzigerjahren.

Marina Esposito – Du sollst nicht leben

Marina Esposito – Du sollst nicht leben Tania Carver

DI Phil Brennan wird zu einem grausigen Tatort gerufen. Eine Mutter und ihr Baby wurden vor den Augen des Kindsvaters mit einer Armbrust erschossen. Dieser hatte die Wahl: entweder mit seinem eigenen Leben oder dem seiner Familie den Unfalltod zweier Menschen zu büssen. Ausgerechnet diesmal ist Brennan auf sich gestellt. Seine Ehefrau, Polizeiprofilerin Marina Esposito, muss sich den Dämonen ihrer Vergangenheit stellen.

Peter Holtz

Peter Holtz Ingo Schulze

Peter Holtz will das Glück für alle. Schon als Kind praktiziert er die Abschaffung des Geldes. Als CDU-Mitglied kämpft er später für eine christlich-kommunistische Demokratie. Doch der Lauf der Welt widerspricht aller Logik, und die Marktwirtschaft belohnt seine Selbstlosigkeit mit Reichtum. Hat er sich für das Falsche eingesetzt? Oder für das Richtige, aber auf dem falschen Weg? Und wie wird er das Geld mit Anstand wieder los?

Lincoln Rhyme – Der talentierte Mörder

Lincoln Rhyme – Der talentierte Mörder Jeffery Deaver

Detective Amelia Sachs ist einem Killer auf den Fersen. Bei einer Verfolgungsjagd in einem Einkaufszentrum in Brooklyn wird ein Mann wegen eines technischen Defekt an einer der Rolltreppen vom Getriebe zerquetscht. Bald erkennen Amelia und ihr Partner Lincoln Rhyme, dass es sich bei dem Ereignis keineswegs um einen Unfall handelte. Der Täter verwandelt Alltagsgegenstände in Mordwaffen.

Der Traum der roten Kammer

Der Traum der roten Kammer Xueqin Cao

Die Geschichte vom Glanz und vom selbstverschuldeten Verfall eines edlen, grossen Geschlechts, das schliesslich dank der sittlichen und geistigen Hochleistung eines an sich entarteten Sprösslings wieder zu Aufstieg gelangt.

Schwert und Krone – Der junge Falke

Schwert und Krone – Der junge Falke Sabine Ebert

Anfang 1147 sorgen Hungersnot und Weltuntergangspropheten in deutschen Landen für Verzweiflung. Unter König Konrad wollen Zehntausende ins Heilige Land. Der junge Friedrich von Staufen, später als Barbarossa bekannt, macht sich als Ritter im Kreuzzug einen Namen. Doch der Kreuzzug scheitert katastrophal, und der König kehrt krank zurück. Die Machtkämpfe im Reich entflammen von Neuem und Friedrich greift nach der Krone.

Will Robie – Falsche Wahrheit

Will Robie – Falsche Wahrheit David Baldacci

Will Robie ist der beste Auftragskiller der US-Regierung. Doch urplötzlich versagt er. Bei einem Einsatz in Übersee bringt er es nicht fertig, den Abzug zu drücken. Ohne seine tödlichen Fähigkeiten ist Robie ein Mann ohne Mission und Lebensinhalt. Um wiederzubekommen, was er verloren hat, muss er sich seiner Vergangenheit stellen, die er 20 Jahre lang zu vergessen versucht hat.

Quinn-Saga – Tief im Herzen

Quinn-Saga – Tief im Herzen Nora Roberts

Nach vielen Jahren im Rennsport, umgeben vom Jetset, kehrt Cameron Quinn zurück an die stürmische Küste Marylands. Er hat seinem Vater am Sterbebett versprochen, sich um den kleinen Seth zu kümmern. Der schwierige Junge und die Liebe zu einer Frau wirbeln den Alltag des einstigen Draufgängers gehörig durcheinander.

Quinn-Saga – Gezeiten der Liebe

Quinn-Saga – Gezeiten der Liebe Nora Roberts

Ethan Quinn hat seine Heimat an der Küste Marylands nie verlassen. Sein Leben verläuft in geregelten Bahnen. Doch seine unerfüllte Liebe zu Grace Monroe lässt ihn nicht zur Ruhe kommen. Auch Grace liebt ihn seit Jahren. Zusammen könnten sie ihr Glück finden, doch der Weg zur wahren Liebe ist weit. Nur wenn es Ethan gelingt, die Schatten seiner Kindheit zu überwinden, kann er mit der Frau seines Herzens glücklich werden.

Empfehlungen

6 Bücher, navigieren Sie mit den Pfeiltasten

Underground Railroad

Underground Railroad Colson Whitehead

Colson Whiteheads Roman «Underground Railroad» beginnt auf einer besonders brutal geführten Baumwollplantage in Georgia im frühen 18. Jahrhundert. Zunächst richtet sich der amerikanische Schriftsteller sprachlich an Zeugenberichten von Sklaven jener Zeit aus. Nach dieser historisierenden Eingangspassage nimmt die Geschichte Tempo auf und wird zu einer abenteuerlichen Steampunk-Reise. Colson überträgt den Begriff «Underground Railroad», der ein Hilfsnetzwerk weisser Sklavengegner bezeichnet, das die Flucht in die freien Nordstaaten ermöglichte, auf eine tatsächliche Untergrundbahnlinie, die unterirdisch vom Süden in den Norden führt. Die Sklavin Cora und ihr Begleiter Caesar können mit der Bahn fliehen, werden aber gnadenlos verfolgt. Ihre Reise wird zur Odyssee durch Raum und Zeit und der Roman zum erschütternden Bericht der amerikanischen Geschichte von damals bis heute. Whitehead Colson erhielt dafür sowohl den Pulitzer Preis, wie auch den National Book Award.

Farbenblind

Farbenblind Trevor Noah

Der Südafrikaner Trevor Noah ist heute ein vielgefragter Comedy Star, der mittlerweile seine eigene Talkshow im amerikanischen Fernsehen hat. Er spricht viele Sprachen, neben Englisch, Afrikaans, Xhosa, Zulu, Tsonga, Tswana auch Deutsch und liebt es Dialekte und Sprechweisen zu imitieren. Als Kind und Jugendlicher aber hat er den Rassismus am eigenen Leib erfahren müssen. Geboren 1984 in Südafrika, war er als Sohn einer schwarzen Mutter und eines weissen Vaters von Anfang als kriminell stigmatisiert, denn unter der damals herrschenden Apartheid waren gemischtrassige Ehen gesetzlich verboten. Der Originaltitel seiner Autobiografie lautet denn auch «Born a Crime». Eindringlich schildert Noah die Armut und die tägliche Gewalt, die er und speziell seine Mutter erdulden mussten. «Farbenblind» wurde von der New York Times als eines der besten Bücher des Jahres gepriesen und wird zurzeit verfilmt.

Das absolut perfekte Verbrechen

Das absolut perfekte Verbrechen Tanguy Viel

Der bretonische Schriftsteller Tanguy Viel wurde vor allem durch seine raffinierten Metakriminalromane bekannt, die sich jeweils zentraler Motive bedienen, wie dem Jazz oder, in «Paris-Brest», der Literatur selbst. In «Das Verschwinden des Jim Sullivan» erklärt er, während er die Handlung erzählt, wie und warum er sie erzählt. Er schreibt als französischer Schriftsteller explizit einen amerikanischen Roman, ein hoch amüsantes Spiel mit den amerikanischen (Literatur-)Klischees und zugleich eine parodistisch verschrobene Liebeserklärung. Sein früher, 2001 erschienener Roman «Das absolut perfekte Verbrechen» ist eine Hommage an das amerikanische Kino der 50er Jahre. Virtuos bedient sich Viel der melancholischen Bilder und schicksalhaften Chiffren, die vor allem die damaligen Krimis auszeichneten. Es geht um das romantische Verbrechen par excellence, einen Überfall auf ein Spielcasino.

Mordor kommt und frisst uns auf

Mordor kommt und frisst uns auf Ziemowit Szczerek

Das Buchcover von Ziemowit Szczereks Roman «Mordor kommt und frisst uns auf» ziert eine Faust mit zwei Daumen, die einen Peyote-Kaktus umklammern. Das Bild ist ein Symbol des Gonzo-Journalismus, den der amerikanische Schriftsteller und Journalist Hunter S. Thompson ins Leben gerufen hatte. Gonzo bedeutet radikale Subjektivität der Berichterstattung, gemischt mit Drogen und viel Alkohol. Der Krakauer Journalist Lukasz, der «Held» in Szczereks Roman, eifert in allen Belangen seinem Vorbild Thompson nach. Anstatt in den wilden Westen, nach Las Vegas, wie der «King of Gonzo», reist der Pole allerdings in den wilden Osten, nach Belarus und die Ukraine. Dort sucht er, im Gegensatz zu seinem Vorbild, aber nur seine Vorurteile zu bestätigen, um mit seinem Reisebericht die Schadenfreude seiner Landsleute zu alimentieren. Die fiktive Reportage ist eine sarkastische Satire auf das Genre. Szczerek gewann damit den renommierten Nike-Literaturpreis.

Locus Solus

Locus Solus Raymond Roussel

Raymond Roussel ist einer jener Schriftsteller, die beim breiten Publikum praktisch unbekannt sind, jedoch auf die zeitgenössischen Autoren und Künstler und die nachfolgenden Generationen einen immensen Einfluss ausübten. Geboren 1877, verfasste er bereits als Jugendlicher Gedichte, die von einem euphorischen Gestaltungswillen zeugen. Die ersten Veröffentlichungen erwiesen sich aber als riesige Enttäuschung. 1914 erschien «Locus Solus » und war ebenfalls ein Reinfall. Erst dank einer Theaterfassung begann dessen Siegeszug durch die Avantgarde der 20er Jahre und der folgenden Jahrzehnte. Jean Cocteau nannte Roussel den «Proust der Träume». Dadaisten, Surrealisten, Oulipisten beriefen sich auf ihn. Der lange vergriffene Roman ist jetzt wieder zugänglich und damit auch der einsame Park, in dem der reiche Junggeselle Martial Canterel, seine wundersamen, poetischen Maschinen ausgestellt hat, zu deren Entstehungsprozess jeweils eine gesonderte Geschichte gehört.

Mittellage

Mittellage William H. Gass

Wie Roussel «konsequent am Publikumsgeschmack vorbeigeschrieben» hat, gemäss einem Literaturkritiker, der im Dezember letzten Jahres verstorbene amerikanische Autor William Gass. Er verdiente sein Geld mit Essays und als Philosophieprofessor an der Washington Universität in St. Louis. Dazu kamen unzählige Literaturpreise. Gass‘ Markenzeichen ist die Metafiktionalität, der typisch postmoderne Einbezug des Erzählers in die Erzählung. Seine erkenntnis- und sprachtheoretische Skepsis macht eine gängige Rezeption der Bücher schwierig. Dennoch lohnt sich die Lektüre von «Mittellage» unbedingt. Das letzte Werk von Gass ist eine sehr witzige und zugängliche Kollage, eine Persiflage auf den klassischen Bildungsroman. Aus zahlreichen disparaten Elementen zusammengefügt, entwickelt sich der Lebenslauf des Hochstaplers Joseph «Joey» Skizzen, einem skurrilen, misanthropischen Musikprofessor, der ein «Museum der Unmenschlichkeit» erschaffen will.


Die 10 beliebtesten Bücher im März

  1. Platz 1

    Neapolitanische Saga – Die Geschichte des verlorenen Kindes

    Elena Ferrante

  2. Platz 2

    Die sieben Schwestern – Die Perlenschwester

    Lucinda Riley

  3. Platz 3

    Was man von hier aus sehen kann

    Mariana Leky

  4. Platz 4

    Eine kurze Geschichte der Zeit

    Stephen Hawking

  5. Platz 5

    Quinn-Saga – Tief im Herzen

    Nora Roberts

  6. Platz 6

    "Suure Moscht"

    Josef Ehrler

  7. Platz 7

    Der verbotene Liebesbrief

    Lucinda Riley

  8. Platz 8

    Das Päckchen

    Franz Hohler

  9. Platz 9

    Will Robie – Im Auge des Todes

    David Baldacci

  10. Platz 10

    Der Wille des Volkes

    Charles Lewinsky

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns.

Gerne sind wir für Auskünfte und Informationen für Sie da.

Telefon
+41 43 333 32 32
E-Mail
nutzerservice@sbs.ch
Montag – Freitag
08.00 – 12.15 und 13.15 – 17.00