Inhaltsbereich

Neuheiten & Empfehlungen

Krimi, Liebesroman oder Tatsachenbericht? Stöbern Sie in unseren Neuerscheinungen oder lassen Sie sich von unseren Empfehlungen inspirieren. In der Bestenliste finden Sie die beliebtesten Titel.

Neuheiten

Seit 2 Wochen in der Online-Bibliothek

20 Bücher, navigieren Sie mit den Pfeiltasten

Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt

Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt Peter Stamm

Christoph spricht in Stockholm die viel jüngere Lena an. Er erzählt ihr, dass er vor zwanzig Jahren eine Frau geliebt habe, die ihr ähnlich oder sogar gleich war. Er kenne das Leben, das sie führe, und wisse, was ihr bevorstehe. Er unternimmt lange Spaziergänge mit Lena, erzählt ihr von seiner Magdalena, und immer mehr erzählt auch Lena von ihrem Chris. Die Übergänge zwischen Vergangenheit und Gegenwart werden immer nahtloser.

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie Rachel Joyce

Mister Frank hat eine besondere Gabe: Er spürt, welche Musik die Menschen brauchen, um glücklich zu werden. In seinem kleinen Plattenladen in einer vergessenen Ecke der Stadt treffen sich Nachbarn, Kunden und die anderen Ladenbesitzer. Dann taucht die Frau in Grün vor Franks Schaufenster auf. Sie ist blass und schön, zerbrechlich und stark zugleich. Doch sosehr er sich auch bemüht, Frank kann einfach nicht hören, welche Musik in ihr klingt.

Bordertown – Der Puppenmeister

Bordertown – Der Puppenmeister J.M. Ilves

Kommissar Sorjonen lässt sich ins beschauliche Lappeenranta an der russischen Grenze versetzen. Mehr Zeit für seine Familie, hofft er, und weniger Morde, die sich von Mal zu Mal tiefer in ihn einbrennen. Doch schon kurz nach seiner Ankunft wird ein russisches Mädchen leblos aufgefunden. Wie eine Puppe liegt sie da, nackt und bleich. Und für Sorjonen ist schnell klar: Wo sie herkommt, sind noch weitere in Gefahr.

George Smiley – Das Vermächtnis der Spione

George Smiley – Das Vermächtnis der Spione John Le Carré

1961 sterben an der Berliner Mauer zwei Menschen, Alec Leamas, britischer Top-Spion, und seine Freundin Liz Gold. 2017 wird George Smileys ehemaliger Assistent Peter Guilliam ins Innenministerium einbestellt. Die Kinder der Spione Elizabeth Gold und Alec Leamas drohen, die Regierung zu verklagen. Die Untersuchung wirft neue Fragen auf: Warum mussten die Agenten an der Berliner Mauer sterben?

Karen Pirie – Der Sinn des Todes

Karen Pirie – Der Sinn des Todes Val McDermid

Ein betrunkener 17-Jähriger rast nachts mit einem gestohlenen Auto durch Dundee. Für seine drei Freunde endet die Fahrt tödlich. Der Hooligan überlebt - im Koma, für immer gezeichnet. Überraschend fördert ein Routine-DNA-Test eine Verbindung zu einem zwanzig Jahre zurückliegenden, ungelösten Mordfall zutage. Detective Chief Inspector Karen Pirie von der Historic Cases Unit in Edinburgh stürzt sich in den Fall.

Der Weg des Bogens

Der Weg des Bogens Paulo Coelho

Tsetsuya ist der beste Bogenschütze des Landes. Er lebt als Tischler in einem abgelegenen Tal. Als ein ehrgeiziger anderer Bogenschütze ihn aufspürt und sich mit ihm messen will, stellt er sich der Herausforderung. Doch seine Lehren gibt er nicht an ihn, sondern an einen einfachen Jungen in seinem Dorf weiter.

Drei Tropfen Blut und eine Wolke Kokain

Drei Tropfen Blut und eine Wolke Kokain Quentin Mouron

Watertown, eine Bostoner Vorstadt, November 2013. Die Leiche des Rentners Jimmy Henderson, aufs Übelste verstümmelt, wird in einem Pick-up gefunden. Die Ermittlungen übernimmt McCarthy, ein grantiger, gradliniger Marshall, dessen Menschenkenntnis sich umgekehrt proportional zu seiner Menschenliebe verhält. Seine Wege kreuzt Franck, ein junger Detektiv-Dandy, dekadenter Kokainist und McCarthys düsterer Antipode, der durch die Stadt streunt, nach Sensationen hechelnd.

Hasenleben

Hasenleben Jens Steiner

Die alleinerziehende Lili führt ein rastloses Leben. Sie zieht von Stadt zu Stadt, von Job zu Job. Ihre Kinder Emma und Werner sind weitgehend auf sich selbst gestellt. Sie entwickeln eine frühe Selbstständigkeit, finden aber keine Freunde, können keine Bindungen aufbauen. Obwohl Lili versucht, eine gute Mutter zu sein, ist sie überfordert und scheitert immer wieder. Ein Schicksalsschlag droht die Familie endgültig zu zerbrechen.

Das Papiermädchen

Das Papiermädchen Guillaume Musso

Der Schriftsteller Tom Boyd lebt in Malibu, fährt einen Sportwagen und liebt eine berühmte Pianistin. Als die ihn verlässt, stürzt er in eine tiefe Krise und sieht sich ausserstande, einen neuen Roman zu schreiben. Da taucht eine hübsche junge Frau bei ihm auf, die behauptet, Billie zu sein, eine seiner Romanfiguren. Ehe er sichs versieht, überredet Billie ihn, mit ihr eine abenteuerliche Reise anzutreten, die in Mexiko beginnt und bis nach Paris führt.

Die Rivalin

Die Rivalin Michael Robotham

Agatha, Ende 30, Aushilfskraft in einem Londoner Supermarkt, weiss genau, wie ihr perfektes Leben aussieht. Es ist das der attraktiven, wohlhabenden Meghan, deren Ehemann Moderator ist und die sich in ihrem Stadthaus um zwei reizende Kinder kümmert. Meghan, die jeden Tag grusslos an Agatha vorbeiläuft. Dabei verbindet die beiden Frauen mehr, als sie ahnen. Als Agatha nicht mehr zuschauen will, gerät auch Meghans Leben ausser Kontrolle.

Olga

Olga Bernhard Schlink

Ein Dorf in Pommern am Ende des 19. Jahrhunderts. Olga ist Waise, Herbert der Sohn des Gutsherrn. Sie verlieben sich und bleiben gegen den Widerstand seiner Eltern ein Paar, das immer wieder zueinander findet, auch als Olga Lehrerin wird und er zu Abenteuern nach Afrika, Amerika und Russland aufbricht. Eine Frau, die kämpft, und sich findet. Ein Mann, der träumt, und sich verliert.

Dead End

Dead End David Signer

David Signers acht Erzählungen kreisen um biografische Wendepunkte, an denen bisher geregelte Existenzen aus den Fugen geraten. Eben noch im Alltag verhaftet, finden sich die Protagonisten plötzlich an fremden, düsteren Orten wieder. In Situationen, die sie überfordern. Oder in denen ihr Leben zu einem jähen Ende kommt.

Ausser sich

Ausser sich Sasha Marianna Salzmann

Die Zwillinge Alissa und Anton sind immer zusammen. Zuerst in Moskau, dann in der westdeutschen Provinz und später in Berlin, wo Anton plötzlich verschwindet. Irgendwann kommt eine Postkarte aus Istanbul ohne Text, ohne Absender. In der Stadt am Bosporus und in der eigenen Familiengeschichte macht sich Alissa auf die Suche nach dem Bruder und einem Gefühl von Zugehörigkeit jenseits von Vaterland, Muttersprache oder Geschlecht.

Commissaria Degrassi – Grado im Nebel

Commissaria Degrassi – Grado im Nebel Andrea Nagele

In der Lagune von Grado wird eine weibliche Leiche gefunden. Der Fall erinnert Commissaria Degrassi an eine Mordserie, die den Küstenort kurz zuvor in Atem hielt, doch der Täter sitzt hinter Gittern. Als weitere Verbrechen geschehen, kommen Degrassi und ihrem Team Zweifel an seiner Schuld. Ist die Commissaria auf der richtigen Spur? Die Zeit läuft ihr davon, denn immer, wenn der Nebel aufzieht, bringt er neues Grauen mit sich.

Die MacKades – Hochzeit im Herbst

Die MacKades – Hochzeit im Herbst Nora Roberts

Drei Traummänner aus dem MacKade-Clan haben bereits die Liebe gefunden. Nur der attraktive Shane MacKade, jüngster der vier Brüder, hält beharrlich an seinem Single-Leben fest. Die Frauen machen es ihm leicht, wozu also heiraten? Bis die junge Wissenschaftlerin Rebecca Knight in sein Leben tritt. Denn mit ihr wird jeder Tag zu einer neuen Herausforderung.

Der kleine Fuchs und der Träumer

Der kleine Fuchs und der Träumer Sergio Bambaren

Als dem Träumer klar wird, dass sein iPhone und der Stress der Grossstadt zunehmend sein Leben beherrschen, baut er sich ein kleines Haus an einem verlassenen Strand, in dem alle Geschöpfe willkommen sind. Hier lernt er den Fuchs Cheekee und seine Freunde kennen, die alle von ihrer Not berichten. Sie machen dem Träumer klar, dass die Menschen die Möglichkeit haben, die Dinge zum Guten hin zu verändern und dem Planeten zu helfen.

Wer's findet, dem gehört's

Wer's findet, dem gehört's David Sedaris

Sedaris gewährt Einblick in seine privaten Aufzeichnungen von 1977 bis 2002, eine persönliche Erzählung davon, wie ein drogensüchtiger Schulabbrecher mit dem Talent, jeden Job zu verlieren, zu einem der lustigsten Autoren auf dem Planeten wurde. Die Tagebücher anderer Menschen sind dröge, weil sie vom Innenleben handeln. Sedaris erklärt uns nicht, wie sich die Welt für ihn anfühlt, sondern zeigt uns die Welt in all ihrer Absurdität.

Die Insel der blauen Lagunen

Die Insel der blauen Lagunen Linda Belago

Curaçao, 1850. Als ihr Ehemann kurz nach der Hochzeit stirbt, muss Lijanne de Wind die Zuckerrohrplantage allein bewirtschaften. Zudem machen ihr die Intrigen der Grossgrundbesitzerin Arletta DeJong zu schaffen. Als Lijanne den Forscher Marinus kennenlernt, scheint sich alles zum Guten zu wenden. Doch ihre Rivalin hütet ein düsteres Geheimnis über Lijannes Herkunft, das ihre Liebe auf eine harte Probe stellt.

Im Tal der Eukalyptuswälder

Im Tal der Eukalyptuswälder Elizabeth Haran

Sydney, 1925. Die junge Matilda fühlt sich seit jeher als Kuckuckskind in ihrer schillernden High-Society-Familie. Als durch einen Skandal um ihren Vater ihre Verlobung platzt, flieht sie in die Idylle des Hinterlandes von New South Wales und schreibt unter falschem Namen einen Roman über ihre ungeliebte Familie. Als der unerwartet zum Bestseller wird, wird ihr Leben erst recht kompliziert, vor allem in Hinblick auf die Liebe.

Serena Vitale – Palermo Connection

Serena Vitale – Palermo Connection Petra Reski

Staatsanwältin Serena Vitale weiss, dass sie alles riskiert, als in Palermo der lang erwartete Prozess gegen einen hochrangigen Politiker beginnt. Ihm werden Verbindungen zur Mafia nachgesagt, und sie kann nur darauf hoffen, von den Beobachtern der Verhandlung unterschätzt zu werden. Als klar wird, dass das Netz des Verbrechens weiter reicht als gedacht, bleibt ihr nur die Flucht nach vorn.

Empfehlungen

6 Bücher, navigieren Sie mit den Pfeiltasten

Ein Baum wächst in Brooklyn

Ein Baum wächst in Brooklyn Betty Smith

Der Götterbaum ist häufig in Städten anzutreffen, da er aussergewöhnlich resistent ist. In Brooklyn steht in vielen Hinterhöfen ein Exemplar. Im 1943 erschienenen Roman «Ein Baum wächst in Brooklyn» von Betty Smith symbolisiert er den Willen der Protagonistin Francie Nolan, sich gegen alle Widerstände durchzusetzen. Und diese sind gross. Mit ihrer Familie wächst sie unter ärmsten Bedingungen in Williamsburg auf, einem Einwanderer-Viertel Brooklyns, das vis à vis dem reichen Manhattan liegt. Der Vater ist liebenswürdig, aber Alkoholiker. Die Mutter muss die Familie über Wasser halten. Francie und ihr kleiner Bruder sammeln Schrott, um ein paar Pennys zu verdienen. Aber Francie lässt sich nicht unterkriegen. Sie liest viel. Jeden Tag leiht sie sich ein Buch in der Quartierbibliothek aus. Aus den Büchern schöpft sie Hoffnung. Betty Smiths autobiografischer Roman gewann 1944 den Pulitzerpreis und ist längst ein Klassiker der US-Literatur. Nun liegt die rührende Geschichte in einer neuen Übersetzung vor. Gelegenheit also, das faszinierende Gesellschaftspanorama wieder zu entdecken.

Schlafende Sonne

Schlafende Sonne Thomas Lehr

In seinem Roman «Schlafende Sonne» komprimiert Thomas Lehr das vergangene Jahrhundert in einen einzigen Tag. Spiralförmig und nicht linear erzählt er aus dem Blickwinkel seiner drei Hauptfiguren, der Künstlerin Milena Sonntag, ihrem Mann, dem Solarforscher Jonas und ihrem Ex-Geliebten Rudolf Zacharias, einem Philosophen. Hinzu kommt als vierte Protagonistin, die Ex-Frau von Rudolf, ebenfalls Philosophin. Der naturwissenschaftlich geschulte Lehr bringt hier seine, wie er sagt, Hauptinteressen unter einen Hut und fächert sie in einem breitangelegten historischen Rahmen aus. Motivisch zentral ist das Licht als aufklärerisches Element, als Licht der Erkenntnis. Der unterhaltsame, anspielungs- und geistreiche Roman ist der erste Teil einer geplanten Trilogie. Lehr gewann damit den renommierten Bremer Literaturpreis und landete auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises 2017.

Marx – Der Unvollendete

Marx – Der Unvollendete Jürgen Neffe

Rechtzeitig zum grossen 200 Jahr Jubiläum von Karl Marx erschien letztes Jahr eine aktuelle Biografie des Journalisten und Wissenschaftshistorikers Jürgen Neffe. Nach seiner preisgekrönten Einstein Biografie und der vielbeachteten Biografie Charles Darwins folgt nun also eine frische Interpretation der Gedankenwelt des grossen Wirtschafts-Philosophen und Kapitalismuskritikers. Neffes akribische Recherchen zeigen neben den Theorien auch den Einfluss, den die Lebensverhältnisse und die Krankheitsgeschichte auf das Denken von Marx hatten und verdeutlichen, wie er seinem in vielerlei Hinsicht tragischen Schicksal mit ausdauernder Hartnäckigkeit trotzte. Die lesenswerte Biografie belegt, wie Marx von den Machthabern und Ideologen des ehemaligen Ostblocks fälschlich vereinnahmt wurde und führt zur Einsicht, dass seine Analysen noch immer von brennender Aktualität sind.

Mein Leben als Hoffnungsträger

Mein Leben als Hoffnungsträger Jens Steiner

Für seinen zweiten Roman «Carambole» erhielt Jens Steiner 2013 den Schweizer Buchpreis. Darin hiess es am Schluss bezeichnend: «Nichts passierte. Alles passierte.» Ähnliches liesse sich von seinem neuen Roman «Mein Leben als Hoffnungsträger» sagen. Ein wenig verschroben ist schon die Hauptfigur. Der liebenswürdige Held Philipp hat wenig Ehrgeiz, dafür einen Putzfimmel und eine ausgeprägte Sammelleidenschaft. Das prädestiniert ihn geradezu, auf einem Recyclinghof zu arbeiten, meint jedenfalls der Chef Uwe, der Philipp zum «Hoffnungsträger» empor stilisiert. Zusammen mit den beiden Portugiesen Arturo und João trennt Philipp fortan den Abfall der Menschheit und führt ihn der Wiederverwertung zu. Er tut dies unbekümmert, mit Achtsamkeit und feiner Beobachtungsgabe, denn, so Philipp: «Am Ende sind wir alle ein einziger Brei. Und weil wir sowieso nichts dagegen tun können, sollten wir uns davon die Laune nicht verderben lassen».

Tyll

Tyll Daniel Kehlmann

Vor 400 Jahren, 1618, begann der dreissigjährige Krieg. Dieses verheerende, „die deutsche Seele“ traumatisch prägende Ereignis bildet den Hintergrund zu Daniel Kehlmanns neuem Roman „Tyll“. Der Gaukler Till Eulenspiegel, oder eben Tyll Ulenspiegel, vom Autor kurzerhand aus dem 14. Jahrhundert ins 17. versetzt, ist die dämonenhafte Hauptfigur dieser opulenten, zwischen historisch belegbaren Figuren und Ereignissen und märchenhaften Einschüben changierenden, packend erzählten Geschichte. Die von Kehlmann intendierte „Atmosphäre“ der Komödien Shakespeares, der auch einen kurzen Auftritt im Roman hat, die reiche, bildhafte Sprache und die profunden Kenntnisse des Autors ergeben zusammen ganz grosses Kino.

Apollokalypse

Apollokalypse Gerhard Falkner

Der 1951 geborene Gerhard Falkner ist bisher vor allem mit Gedichten und Essays in Erscheinung getreten. «Apollokalypse» ist sein erster Roman, an dem er fast 20 Jahre gearbeitet hat. Der klingende Titel verbindet den musischen Gott der Schönheit, des Orakels und des Lichts mit der verführerischen Meernymphe Kalypso und enthält bereits den Untergang, das Ende der Geschichte. Diese spielt in West-Berlin in den Jahren vor und kurz nach der Wende, einem Ort der Ekstase und des Identitätsverlusts, einer «geschlossenen Anstalt». Die drei jungen Protagonisten leben entlang den Parametern Sex, Drogen und Rock’n Roll bis hin zum Wahnsinn, zum Selbstmord und zur Ichauflösung. Selbst der Teufel hat einen Auftritt. Falkners ungemein witziger, furioser Trip ist gespickt mit literarischen Anspielungen und schaffte es 2016 auf die Longlist des Deutschen Buchhandels.


Die 10 beliebtesten Bücher im Mai

  1. Platz 1

    Louisa Clark – Mein Herz in zwei Welten

    Jojo Moyes

  2. Platz 2

    Der verbotene Liebesbrief

    Lucinda Riley

  3. Platz 3

    Die sieben Schwestern – Die Perlenschwester

    Lucinda Riley

  4. Platz 4

    Die drei Fragezeichen Kids – Das Schienen-Monster

    Boris Pfeiffer

  5. Platz 5

    Der letzte Schnee

    Arno Camenisch

  6. Platz 6

    Ein Bauer zum Verlieben

    Angelika Oberauer

  7. Platz 7

    Olga

    Bernhard Schlink

  8. Platz 8

    Andere Länder, andere Fritten – Wenn Comedians verreisen

    Torben Seewald (Hrsg.)

  9. Platz 9

    Berühre mich nicht

    Andrea Camilleri

  10. Platz 10

    Ein ganzes Leben

    Robert Seethaler

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns.

Gerne sind wir für Auskünfte und Informationen für Sie da.

Telefon
+41 43 333 32 32
E-Mail
nutzerservice@sbs.ch
Montag – Freitag
08.00 – 12.15 und 13.15 – 17.00