Inhaltsbereich

Neuheiten & Empfehlungen

Krimi, Liebesroman oder Tatsachenbericht? Stöbern Sie in unseren Neuerscheinungen oder lassen Sie sich von unseren Empfehlungen inspirieren. In der Bestenliste finden Sie die beliebtesten Titel.

Neuheiten

Seit 2 Wochen in der Online-Bibliothek

23 Bücher, navigieren Sie mit den Pfeiltasten

Hundstagekönig

Hundstagekönig Einar Már Gudmundsson

Jörgen Jörgensen aus Kopenhagen erhält 1807 das Kommando über ein Schiff, segelt einem englischen Schiff entgegen und muss sich nach kurzem Kampf ergeben. Als "Kriegsgefangener auf Ehrenwort" wird er in London festgesetzt, wo er Bekanntschaft mit dem Kaufmann Phelps macht, der Interesse am Islandhandel hat. 1809 segelt Jörgensen nach Island und proklamiert mit Phelps' Unterstützung am 26. Juni die Unabhängigkeit Islands vom Königreich Dänemark. So wird er für zwei Monate König von Island. Ein Mann, schillernder als die meisten Romanfiguren.

Unter Wasser atmen

Unter Wasser atmen Yu, An

Eines Morgens findet Jia Jia ihren Mann leblos in der Badewanne. Neben ihm liegt die Zeichnung einer rätselhaften Kreatur: halb Fisch, halb Mann. Obwohl der Tod ihres Mannes das Ende einer unglücklichen Ehe und den Beginn einer neuen Freiheit bedeutet, lässt Jia Jia die Zeichnung nicht mehr los. Sie begibt sich auf eine Spurensuche, die wertvolle Begegnungen mit sich bringt und sie ins Landesinnere Tibets führt - und in die Tiefen ihres Bewusstseins.

Der Feuerturm

Der Feuerturm Florescu, Catalin Dorian

Diktatur, ist er es längst nicht mehr, aber er war Zeuge eines ereignisreichen Jahrhunderts. Victor Stoica, dessen Familie seit Generationen Feuerwehrmänner stellt und beim Turm lebt, bricht als Erster mit dieser Tradition. Aber sein von einem Verrat gebrandmarktes Leben steht doch im Zeichen des Turms.

Hans Rekke und Micaela Vargas [1] – Der Mann aus dem Schatten

Hans Rekke und Micaela Vargas [1] – Der Mann aus dem Schatten Lagercrantz, David

Stockholm, 2003. Ein Schiedsrichter der Fussballjugend wird erschlagen aufgefunden. Der Verdacht fällt auf einen überengagierten Vater, doch es fehlen Beweise. Der neue Polizeichef holt darauf die junge Streifenpolizistin Micaela Vargas und den Psychologen Hans Rekke ins Team. Rekke folgt bald einer ganz anderen Spur und gibt nicht nur Vargas Rätsel auf. Doch nur wenn beide an einem Strang ziehen, haben sie eine Chance gegen übermächtige Gegner.

Der Papierpalast

Der Papierpalast Cowley Heller, Miranda

Elle Bishop, Anfang 50, urlaubt im Sommerhaus der Familie. Am Abend zuvor sind sie und ihre Jugendliebe Jonas nach draussen geschlichen und hatten Sex, während sich ihre ahnungslosen Ehepartner am Tisch unterhielten. Elle muss sich entscheiden, ob sie bei ihrem Mann bleibt oder an Jonas' Seite leben will. Ihre Abwägung zwischen Leidenschaft und Familie berührt die Traumata ihres Lebens, die Verfehlungen ihrer Mutter, die Bürde einer schutzlosen Kindheit.

Karlstad-Reihe [2] – Die andere Schwester

Karlstad-Reihe [2] – Die andere Schwester Mohlin, Peter

Die Geschäftsführerin einer erfolgreichen neuen Dating-App wird ermordet aufgefunden. Schnell gerät die Schwester der Toten ins Visier der Ermittlungen. Die beiden Frauen hatten ein schwieriges Verhältnis. Je tiefer John Adderley in die Vergangenheit der Schwestern vordringt, desto deutlicher wird, dass der Mord nur ein Puzzleteil eines Verbrechens viel grösseren Ausmasses ist. Während John der Spur folgt, holt ihn sein altes Leben ein - mit tödlicher Wucht.

Max von Wirth [2] – Engelberg

Max von Wirth [2] – Engelberg Götschi, Silvia

Engelberg ist im Winnetou-Fieber. Auch Privatdetektiv Max von Wirth und Federica Hardegger wollen die Karl-May-Freilichtspiele besuchen, als eine Freundin die beiden um Hilfe bittet: Seit ihr Mann vor einem Jahr während der Aufführung auf offener Bühne ermordet wurde, erhält sie unheimliche Drohbotschaften. Es bleibt nicht bei Drohungen, und bald blicken Max und Federica in die mörderischen Abgründe einer längst vergessen geglaubten Geschichte.

Kristoffer Bark [1] – Leichenschilf

Kristoffer Bark [1] – Leichenschilf Jansson, Anna

Jedes Jahr an Karfreitag schreitet der Polizeiermittler Kristoffer Bark am Ufer des Hjälmarensees entlang. Er sucht vergeblich nach seiner Tochter. Vor fünf Jahren verschwand Vera am Abend ihrer Junggesellinnenfeier spurlos, nachdem sie auf den See hinausgerudert war. Als eine Tote auftaucht, die Kristoffers Tochter verblüffend ähnlich sieht, lässt ihm die Vorstellung, dass beide Fälle miteinander verknüpft sind, keine Ruhe.

Das Adressbuch der Dora Maar

Das Adressbuch der Dora Maar Benkemoun, Brigitte

Dora Maar, als "Muse und Geliebte" von Picasso bekannt, erhält mit dieser Künstlerbiografie endlich ein eigenes Gesicht. Brigitte Benkemoun rekonstruiert anhand eines Adressbüchleins das Leben und Lieben der rätselhaften Frau, die zu den grossen Fotografinnen ihrer Zeit gehörte. Dabei erfährt man nicht nur Maars ereignisreichen und geheimnisvollen Lebensweg, sondern erhält auch intime Einblicke in eine der spannendsten Epochen der Kunstgeschichte.

Der andere Ort

Der andere Ort Cusk, Rachel

Eine Frau lädt einen berühmten Maler in ihr Haus in einer abgelegenen Küstenregion ein. Sie hofft, sein künstlerischer Blick werde das Geheimnis ihres Lebens und ihrer Landschaft lüften. Nur kommt es anders. Denn nicht nur weigert er sich, sie zu malen, er meidet sie geradezu, scheint sie vorzuführen in ihrer Bedürftigkeit. Verbündet sich mit ihrem Mann, und nähert er sich nicht auch ihrer Tochter an? Was soll sie tun? Sich kampflos ergeben?

Säntismord

Säntismord Weishaupt, Achilles

Am 21. Februar 1922 werden der Wetterwart Heinrich Haas und seine Ehefrau Magdalena erschossen. Endlich lassen sich Leerstellen bei der Rekonstruktion der Morde schliessen, weil die im Staatsarchiv St. Gallen liegenden Polizeiakten nicht mehr unter Verschluss stehen. Das Buch beleuchtet die Morde und die Flucht des Täters Gregor Kreuzpointer sowie die Lebensgeschichten der Beteiligten und die Anfänge des Observatoriums auf dem Säntis.

Sturz

Sturz Hänny, Reto

Aus der Höhe des Bündner Bergdorfs abgestürzt in die Stadt im Tal, wo eine fremde Sprache gesprochen wird und Sitten herrschen, denen der Bub vom Land hilflos begegnet, beginnt für ihn eine Zeit des Leidens, bis er endlich auf die Füsse kommt, und ihm Entdeckungen gelingen und er zu neuen berauschenden Flügen ins Reich der Literatur, ins Reich der Musik startet. Jahre später, im Gepäck das Material für ein Filmprojekt, findet er sich im Flughafen ein, und seine Gedanken schweifen zurück zu den Anfängen der Fliegerei.

Ins Unbekannte

Ins Unbekannte Hartmann, Lukas

Sabina kommt aus Russland nach Zürich, um sich in der Psychiatrischen Universitätsklinik von C.G. Jung behandeln zu lassen. Sie wird seine Geliebte. Fritz, der Sohn eines Schreiners, träumt von einer besseren Gesellschaft, bringt die Schweiz an den Rand einer Revolution und rettet Lenin in Russland das Leben. Beide sind sie mutig, widersprüchlich, zerrissen, betreten unaufhörlich Neuland. Ihre Schicksale kreuzen, spiegeln sich - und verlieren sich im Dunkel der europäischen Geschichte.

Somerset [1] – Sehnsucht und Skandal

Somerset [1] – Sehnsucht und Skandal Hunter, Emma

Nach einer Liebesnacht mit einem Offizier ist Isabella Woodfords Ruf in Gefahr. Nun gilt es, den Skandal zu vertuschen und sich schnell einen Ehemann zu sichern. Mit einer List mietet sie sich bei ihrer Tante in Bath ein und macht die Bekanntschaft des reichen Tuchhändlers Alexander. Doch der ist ein Lebemann, der niemals heiraten will. Als der Offizier wieder auftaucht, um sie zu erpressen, muss Isabella sich zwischen Ruf und Liebe entscheiden.

Dünenleuchten

Dünenleuchten Janz, Tanja

Bente kostet es aus, dass sie die Schutzstation am Westerhever Leuchtturm leitet und in St. Peter-Ording Zwergseeschwalben und Seeregenpfeifer beobachten kann. Als sie in den Salzwiesen den Kitesurfer Tilo kennenlernt, scheint das Glück ganz auf ihrer Seite zu sein. Aber da ahnt Bente noch nichts von Tilos wahrem Interesse am Naturschutzgebiet und den Hoffnungen, die er in eine Freundschaft mit ihr setzt.

Die Dabiri-Walder-Trilogie [1] – Schwarzlicht

Die Dabiri-Walder-Trilogie [1] – Schwarzlicht Läckberg, Camilla

Wer ermordet eine Frau, indem er sie in eine Kiste sperrt und mit mehreren Schwertern durchbohrt? Weil der Fall an einen missglückten Zaubertrick erinnert, zieht die Stockholmer Kommissarin Mina Dabiri den Profiler Vincent Walder hinzu, der selbst als Mentalist auftritt. Als eine weitere Leiche auftaucht, beginnen Mina und er einander zu vertrauen und müssen feststellen, dass ihre eigenen dunklen Geheimnisse im Zentrum des Falls stehen.

Geschichte des Sohnes

Geschichte des Sohnes Lafon, Marie-Hélène

Gabrielle und Paul begegnen sich 1919 im Krankenzimmer des Gymnasiums von Aurillac, Gabrielle als Krankenschwester, Paul als sechzehn Jahre jüngerer Internatsschüler. Gabrielle strebt aus der provinziellen Enge fort und folgt Paul nach Paris, obwohl sie weiss, dass die Beziehung nicht andauern kann. Als sie schwanger wird, erfährt Paul nichts davon. Sein Sohn André wächst in der Familie von Gabrielles Schwester auf, doch die Vaterstelle bleibt leer.

Schweizer Logout

Schweizer Logout Öhri, Armin

In der Schweiz kommt es zu einer beispiellosen Häufung von Internetstörungen: gelöschte Webseiten, geleakte Passwörter, ungewollt verschickte Pornografie. Das lässt die aufstrebende Online-Journalistin Mia Abderhalden und den jungen Hacker Maxi Winter aufhorchen. Was hat es mit den groben Sicherheitslücken auf sich? Die beiden ermitteln. Dabei bahnt sich eine Gefahr an, welche die Schweiz in eine Katastrophe stürzen könnte.

Rechtsmediziner Sokrates [1] – Mörderzeichen

Rechtsmediziner Sokrates [1] – Mörderzeichen Wettstein, Wolfgang

Innerhalb einer Woche werden in Zürich fünf Menschen auf die gleiche Weise getötet und verstümmelt. Am Tatort hinterlässt der Täter einen altertümlichen Vers, der Rätsel aufgibt. Rechtsmediziner Sokrates und die Kripo tappen im Dunkeln, denn die Opfer kannten einander nicht. Fieberhaft jagen sie den Mörder, bevor er wieder zuschlagen kann. Doch Sokrates muss erkennen, dass nichts so ist, wie es scheint.

Siena Carciofine und die Toten im Weinberg

Siena Carciofine und die Toten im Weinberg Fiore, Laura

Siena träumt davon, Ermittlerin zu werden. Die zwei Toten, die unweit vom Haus ihrer Nonna in den Weinbergen der Toskana gefunden werden, kommen ihr da gerade recht. Nicht ganz so gelegen kommt Siena hingegen, dass sie selbst zu den Verdächtigen zählt. Und dann wird sie auch noch von einem Stalker verfolgt, der ihr Rosen hinterlässt - genau die Blumen, die auch am Tatort gefunden wurden. Sie muss die Sache selbst in die Hand nehmen.

Liebe beginnt, wo Pläne enden

Liebe beginnt, wo Pläne enden Poppe, Sandra

Kristin entdeckt beim Brötchenholen, dass ihr Mann eine Geliebte hat. Um Abstand zu gewinnen und sich zu sortieren, nimmt sie am Projekt "Gelebte Geschichte" teil und zieht mit ihren zwei Töchtern für die Sommerferien ins Freilichtmuseum. Sechs Wochen leben wie im 18. Jahrhundert. Viel harte Arbeit, dafür kein Stress, kein Handy. Kristin lernt skurrile, aber auch sehr liebenswerte Menschen kennen und vor allem einen tollen Mann.

Und ich würde es wieder tun

Und ich würde es wieder tun Erdtmann, Raquel

Raquel Erdtmann nimmt die Leser mit in den Gerichtssaal, der zur Bühne des Lebens wird. Es sind Blicke hinter die Fassade und in menschliche Abgründe. Eine Frau, die zum Messer greift, um sich für jahrelange Demütigungen zu rächen. Ein Mann, der seinen Vater erschlägt. Einer, der tötet, einfach so. Kleine und grössere Betrügereien wie ein Heiratsschwindler oder eine koschere Metzgerei, die Würste im Schweinedarm verkauft.

Warum die Schweiz reich geworden ist

Warum die Schweiz reich geworden ist Somm, Markus

Wer vor 300 Jahren die Schweiz betrachtete, hätte nie gedacht, dass sich ausgerechnet dieses Land zu einem der reichsten der Welt entwickeln sollte. Und doch war der Aufstieg nicht zufällig: Das Land liegt inmitten Europas, nahe den grossen Märkten, an den wichtigen Pässen, dank Flüssen mit der Welt verbunden. Auch die politische Sonderentwicklung half. Unternehmer, Immigranten und Spinner erhielten hier Chancen, die ihnen anderswo verwehrt waren.

Empfehlungen

6 Bücher, navigieren Sie mit den Pfeiltasten

Ich bin der Abgrund

Ich bin der Abgrund Carrisi, Donato

Der Müllmann lebt ein Leben der Gewohnheit und Routine. Doch dann wird sein Leben auf den Kopf gestellt durch die Begegnung mit einem Mädchen mit einer lila Haarsträhne. Er, der sich entschieden hat, unsichtbar zu sein, ein kaum wahrnehmbarer Schatten am Rande der Gesellschaft, wird in die unsägliche Geschichte dieses Mädchens verwickelt. Und jemand da draussen sucht schon nach ihm.

Der Junge, der ans Meer glaubte

Der Junge, der ans Meer glaubte Basile, Salvatore

Wenn Marco kopfüber ins Wasser eintaucht, fühlt er sich frei. Dann kann er alles vergessen: seine Eltern, die ihn verlassen haben, und die Jahre in Pflegefamilien. Um ein Mädchen zu beeindrucken, springt er eines Tages von einer Klippe ins Meer und verletzt sich schwer. Im Krankenhaus verfällt er in Wut und Resignation. Dann trifft er auf Lara, seine Physiotherapeutin. Marco willigt ein, sie ins Dorf zu begleiten, in dem sie geboren wurde. Warum sie ihn dort hinbringt, wird ihm erst nach und nach klar.

Liebe ist gewaltig

Liebe ist gewaltig Schumacher, Claudia

Juli wächst in einer Vorzeigefamilie auf, doch in der Kleinstadtvilla herrscht das Grauen. Der Vater drillt die Kinder auf Leistung, prügelt sie und seine Frau. Juli wird älter, fordert ein Ende der Gewalt, deren Realität von der Mutter vehement abgestritten wird. Doch wie kann man sich befreien, wenn man weder den Eltern noch den eigenen Erinnerungen traut? Die Befreiung gerät zum Feldzug - gegen die Eltern und das eigene Ich.

Ist hier das Jenseits, fragt Schwein

Ist hier das Jenseits, fragt Schwein Somalvico, Noemi

Seit ein paar Wochen ist Schwein allein. Trübe blickt es aus dem Fenster. Irgendwo hinter diesem Himmel wird noch ein Himmel sein und dahinter noch einer. Gut, dass Dachs einen Apparat erfunden hat, mit dem sich in Gottes Wohnung wechseln lässt. Dort sitzen sie dann mit dem Schöpfer am Küchentisch, und zitternd nimmt etwas seinen Anfang.

Eure Leben, lebt sie alle

Eure Leben, lebt sie alle Hein, Sybille

Wer hat behauptet, dass man in der Mitte des Lebens auch in der eigenen Mitte angekommen ist? Ellen setzt den Abgründen ihrer Patienten Rezepte entgegen, aber die eigenen werden zu Treibsand unter ihren Füssen. Freddy fragt sich, ob der Umfang ihres Körpers die einzige Grösse in ihrem Leben darstellt. Luise verpfuscht ihre Bilderbuchfamilie, Johanna springt. Und Marianne verfolgt der Geist ihres verstorbenen Sohns.

Ihre Majestät ermittelt [2] – Tod auf Schloss Sandringham

Ihre Majestät ermittelt [2] – Tod auf Schloss Sandringham Benison, C. C.

Kurz nach der Ankunft von Queen Elizabeth II. und ihrem Hofstaat auf Schloss Sandringham taucht die Leiche einer Frau auf, die Ihrer Majestät zum Verwechseln ähnlich sieht und sogar eine Tiara trägt. Während die Leibgarde die Sicherheitsvorkehrungen hochfährt und die Polizei bei den Ermittlungen eine Gruppe radikaler Tierschützer ins Visier nimmt, hat die Queen selbst einen anderen Plan. Sie will den Mörder mit Jane Bees Hilfe dingfest machen.


Die 10 beliebtesten Bücher im Oktober

  1. Platz 1

    Sommer im Paradies

    Swan, Karen

  2. Platz 2

    Bruno Chef de police [14] – Tête-à-tête

    Walker, Martin

  3. Platz 3

    Guido Brunetti [31] – Milde Gaben

    Leon, Donna

  4. Platz 4

    Violeta

    Allende, Isabel

  5. Platz 5

    Eine Frau

    Ernaux, Annie

  6. Platz 6

    Das Ereignis

    Ernaux, Annie

  7. Platz 7

    Als die Tage leiser wurden

    Cantrell, Josephine

  8. Platz 8

    Dünenleuchten

    Janz, Tanja

  9. Platz 9

    Der Platz

    Ernaux, Annie

  10. Platz 10

    Meine kleine Welt

    Arenz, Ewald

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns.

Wir sind gerne für Sie da.

Telefon
+41 43 333 32 32
+41 43 333 32 32
E-Mail
nutzerservice@sbs.ch
Montag – Freitag
08.00 – 12.15 und 13.15 – 17.00