Inhaltsbereich

Startseite

Das sagen Kunden, Spender und Mitarbeiter über uns

«Lehrmittel in Brailleschrift waren eine sehr gute Lösung für mich.» Bernarda, Kundin der SBS

«Die SBS ist eine wunderbare Hilfe, ich leihe sehr viele Hörbücher aus.» Max L., Kunde der SBS

«Alle Menschen sollten Zugang zur Welt der Bücher haben.» Eveline H., Spenderin der SBS

«Ich mache Geschichten in Braille und Grossdruck zugänglich.» Romolo F., Leiter Reproduktion

Neuheiten in der Online-Bibliothek

Online-Bibliothek

6 Bücher, navigieren Sie mit den Pfeiltasten

Das Meeresblau von Tel Aviv

Das Meeresblau von Tel Aviv Yishai-Levi, Sarit

Elija aus Tel Aviv besucht ihren Mann in Paris, nur um zu erfahren, dass er sie für eine andere sitzen lässt. Untröstlich kehrt sie nach Israel zurück, stürzt in eine Lebenskrise und schöpft erst neuen Lebensmut, als sie beginnt, die Geschichte ihrer Familie zu erforschen.

Lauter nette Menschen

Lauter nette Menschen Waldis, Angelika

Die Drehers sind eine ganz normale Familie: zwei Kinder, ein Haus, eine Katze. Man isst gemeinsam, man redet miteinander. Doch das neue Jahr bringt Veränderungen mit sich. Als der junge Flüchtling Tarek einzieht, sucht Heiner murrend Zuflucht in der Gartenlaube. Die beiden halbwüchsigen Söhne Nick und Josch rebellieren auf ihre Weise und entdecken die Lust am Verbotenen. Am Ende dieses Jahres ist bei den Drehers nichts mehr beim Alten.

Langnauer Gift

Langnauer Gift Beutler, Peter

Langnau, 1925. Der Arzt Wendolin Roder und seine Assistentin Laura Borelli werden zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Sie werden beschuldigt, Roders Frau Linda vergiftet zu haben. Sechs Jahre später kommt der Freispruch im Revisionsprozess. Weder ihre Schuld noch ihre Unschuld konnte bewiesen werden. Roder bekommt kurz vor seinem Tod Besuch von einem ehemaligen Ermittler: Er ist nicht der Einzige, der weiss, wer das Verbrechen begangen hat.

Bigoscht

Bigoscht Kummer, Tanja

Kummer erzählt heitere und mitreissende Geschichten über das, was den Menschen umtreibt - Liebe, Arbeit, Freundschaften oder auch Natur und das Älterwerden. Die kurzen Erzählungen sind gespickt mit Mundartausdrücken; ebenso sind alle Dialogpassagen in Thurgauer Mundart gehalten. Dazu gesellen sich Gedichte, die durchgängig im Thurgauer Dialekt verfasst und am Puls der Zeit sind.

Bis er gesteht

Bis er gesteht Brand, Christine

Ausgerechnet an Weihnachten, um genau 3:31 Uhr, geht bei der Polizei ein Notruf ein: am Apparat ein verzweifelter Vater, der den Tod seiner beiden Kinder meldet. Was ist passiert? Bernhard Scherrer, der Vater, wird in Untersuchungshaft genommen. Anklage: Mord. Von einem Moment auf den anderen wird sein Leben ein Albtraum, der kein Ende nehmen will. - Beruht auf wahren Gegebenheiten.

Das Fräulein vom Bahnhof

Das Fräulein vom Bahnhof Largiadér, Ursina

Der 1886 gegründete Verein "Freundinnen junger Mädchen" war einer der ersten Frauenvereine der Schweiz. Er entstand im Laufe der Industrialisierung, als junge Frauen vermehrt ihre Dörfer verliessen und Arbeit in der Stadt suchten. Mag er mittlerweile auch "Compagna" heissen, der Gründergeist findet sich in den zahlreichen sozialen Aktivitäten wieder, von der Bahnhofhilfe über Beratungsstellen für Frauen im Sexgewerbe bis hin zu Frauenhotels.

Buchknacker bei Dyslexie/AD(H)S

Spannende Hörbücher und E-Books speziell für Kinder und Jugendliche mit Legasthenie, AD(H)S oder einer anderen Lesebeeinträchtigung.

Buchknacker

Ihre Spende öffnet Bücher

Helfen Sie mit, das Bücherangebot für blinde, seh- und lesebehinderte Menschen zu vergrössern.

Spenden & Unterstützen